RAM-SPORTS


RAM-Sports? - RAM steht für REAL ACTION MARKER. Vielen besser bekannt als Paintball-Markierer haben die RAM-Waffen eine realistischere Optik und Haptik. Sogenannte HD bzw. Home-Defense Waffen fallen ebenfalls unter diese verwendeten Waffen. Trainiert wird vornehmlich nicht mit Farbkugeln, sondern mit Rubberballs (besser bekannt als Gummikugelgeschosse), die auf Zielscheiben bzw. Zielobjekte in einem gesicherten Bereich mit den CO2 betriebenen Waffen geschossen werden. Es können Lang- und Kurzwaffen in den Kalibern 43, 50 und 68 verwendet werden.  Ziel des Trainings ist neben dem sicheren Umgang mit den RAM- und HD-Waffen auch der sportliche Wettkampf in den verschiedensten Disziplinen mit den Teilnehmern/innen.

 

Die Kurse werden von erfahrenen Sportschützen geleitet und finden selbstverständlich im Rahmen der für diesen Sport erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen sowie des aktuell gültigen Waffengesetzes statt.

 

Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmer/innen mitbringen?

Die Teilnehmer/innen müssen wenigstens 18 Jahre alt sein und sollten über eine gültige Privathaftpflichtversicherung verfügen.

Die verwendeten RAM- oder auch HD-Waffen müssen das gesetzlich vorgeschriebene "F" Prüfzeichen besitzen und dürfen somit die vorgeschriebenen 7,5 Joule nicht übersteigen.

Zur Sicherheit sollte stets eine Schutzbrille während der Übungen getragen werden.

 

Alle weiteren Infos zum Gruppentraining unserer Mitglieder erhältst du direkt vor Ort...